CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

Nickless - Pop-Blut aus Zürich wird Star

Zwar momentan noch Support von Baschi auf dessen Tournee, doch am Ende des Jahres wird Nickless wie an den Swiss Music Awards den Thron als Popkönig des Landes besteigen, dafür spricht das veröffentlichte Debut ""Your Years".Als Nickless vor vierzehn Tagen für seine Debutsingle "Waiting" in der Kategorie "Best Hit National" an den Swiss Music Awards den Steinklotz mit einem Freudenschrei, der durchs ganze Hallenstation hallte, entgegennahm, vergass er nicht in der Dankesrede zu erwähnen, dass sein Erfolg nicht nur auf seine 19 Jahre, sein spitzbübisches Aussehen und der Social Media Fantruppe beruhe, sondern auch auf der langen Studioarbeit. Damit meinte er zum einen seine Lehre bei Produzent Thomas Fessler und zum anderen die 12 Songs, die als Debut "Your Years" erschienen und Pop in Reinkultur sind. Die Radiostationen werden sich die Hände reiben, denn da kommt ein Zürcher, aus dessen Hände leichte Lieder zum Mitsingen oder Tanzen fliessen, die aber nicht alleine entstanden sind. Hinter Nickless steht eine Band, doch die tritt nur auf der Bühne in Erscheinung.Natürlich ist "Four Years" nicht besser oder schlechter als alle One Direction oder 80er, 90er, 00er Teenypopbands, doch Nickless wird abheben, weil er halt die Zürcher Medien hinter sich hat und ein Schlaumeier ist im Verwerten seiner Ideen. Die Songs sind so eingängig und sogar das Pfeifen kommt zum Einsatz, damit auch der Nichtmusiker mitsingen können.Mit sieben lernte Nickless Schlagzeug spielen, mit zwölf stand er das erste Mal auf der Bühne und nun versucht der Zürcher den umbekehrten Weg als Bastian Baker zu gehen und gibt Konzerte in der Romandie, den schliesslich möchte er und sicher auch die gleiche Plattenfirma wie Baker, dass Nickless gesamtschweizerisch abhebt und das wird auch gelingen, den die Prise Folk, die seinen Pop aufmischt, macht die Lieder erdig."Four Years", das sind 12 Ohrwürmer, die den Frühling, das Verliebtsein besingen von einem, der seinen Humor, seine Kindlichkeit und die Frechheit seiner Jugend nun als jeune homme musikalisch auslebt. Und das ist wie Nickless Lieblingsspruch "'sch mega cool". Die Schweizer hat einen Popstar. Geniessen wir "Four Years" als Homage an die Leichtigkeit des Seins, in vier Jahren ist Nickless ein erwachsener Mann und vielleicht bei der Schwermütigkeit angelangt wie seine Altersgenossen.

juergkilchherr am 4.3.16 17:39

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL