CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

sous-soul club bern

Neues aus dem Keller
Mit neuem Material überraschten Züri West Mitte September an der 2. Saison Konzertsaison des Sous-Souls an der Junkerngasse 1 in Bern. Wer die Treppen zu den drei Räumlichkeiten betritt, findet im hinteren Teil keine Speissecke mehr sondern eine Lounge mit zweiter Bar in neuen Farben. Nach einem Jahr haben der 35jährige Fire Widmer und sein Freund Flo Eichenberger einen Verein gegründet, dessen Mitglieder den umstrukturierten Kulturclub von Donnerstag bis Samstag mit einem Konzertprogramm  und Kleinveranstaltungen leiten. Als Lösung für Leute zwischen 25-40 Jahren, die den Hip-Hop-Techo-Clubs entwachsen sind, sieht sich das Sous-Soul, dessen Kellergewölbe in den 80er mal als Ursus-Homosexuellenclub und später für oft wechselnde Besitzer herhalten mussten. Beliebt bei Berner Musiker als Ort für 200 Besucher lockt das Sous-Soul auch mit einer Torwartlesung, wo sich YB-Fussballer literarisch versuchen oder mit dem Bundesamt für Unterhaltung BFU- Abend, wo Wurzel 5 alte Hits zerzausen. Neu wird der Club eine Comedianschiene und Brüderpaar als DJs an seinen drei Abenden präsentieren für die Mitglieder und sich neu orientierende junge Erwachsene in der Ausgangsszene.

juergkilchherr am 1.9.07 17:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL