CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

moondawn-neue band aus gümligen

Der Mut zur Ausnahme
Wer im Herbst durch die Wälder hinter Gümligen, wo die Bandmitglieder von MOONDAWN wohnen, zieht, entdeckt Verfallenes, Sterbendes, das je nach Lichteinfall eine eigenartige Poesie entfalltet. Die Mischung aus Rock, Metall und Gotikeinflüsse vom Erstling "through leaves and ashes" gibt diese Stimmung der Natur in zwölf Songs auch wieder, obwohl die Songtexte vordergründig die Gefühle und Gedanken der Sängerin Iris Oester wiedergeben. Die 21jährige ist das prägende Element von Moondawn, die ihre Anfänge bereits 2001 hatte, aber erst jetzt mit einer Cd in Eigenregie vors Volk tritt. Der spezielle Sound, progressiver Art, ist der Mut zur Ausnahme sich selber auszudrücken ohne auf den Mainstream zu achten von Michael Müller (git), Peter Würgler (git), Pascal Hirt (dr) Christof Hasler (bass), die nachdem Splitt der Band Polestar diese Metallrockband Moondawn ins Leben gerufen haben. Neben Krachern verleiht der Einsatz der Querflöte dem Sound eine romatische Note und zeigt auf, mit wieviel Herzblut und Inspiration die vier Männer und ihre Sängerin im eigenen Studio ans Werk gegangen sind. Nun steht der nächste schwierige Weg an, diesen speziellen Sound Veranstaltern und Käufern schmackhaft zu machen. Der Nebel vor dem Fenster und über den Feldern im Herbst hilft vielleicht dabei, den es ist der perfekte Soundtrack zu dieser Jahreszeit. www.moondawn.ch

juergkilchherr am 19.9.07 13:33

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL