CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

favez-lausanner rocker, neue cd

Favez-
Westschweizer Weltformat
Am Genfersee wohnen zwei der erfolgreichsten Schweizeracts Stress und Favez. Mit der neuen Scheibe "Bigger Mountains Higher Flags" greifen die Lausannerrocker rund um den Sänger Chris Wicky nach zweijähriger Absenz wieder an. Die Stromgitarren wurden wieder eingestöpselt und die vier Eidgenossen starten ihre Motoren mit tatkräftiger Hilfe des Australiers Greg Wales auf dem Rockhighway. Der Produzent zeichnete sich für das letzte Birdman verantwortlich und die Welschen sprachen schon nachdem ersten Treffen in den höchsten Tönen von ihm. Wie Christian Wicky bemerkt, habe der Produzent keine Angst vor dem Bombast, dem klassischen Wüstengefühl, der Old-School-Hardcore Vergangenheit. Ein Mann Mitte dressig und wie die Band erwachsen geworden. Das sechste Album ist klar ein Gitarren-, Rock-, Lärm-, aber auch Melodie-, Balladenalbum - einfach eine gute Mischung.
Nachdem die Band 2005 rund um den Globus Konzerte gegeben hatte, brauchte es eine Weile bis die Lust zum Neues schaffen wieder da war, doch die Akkorde kehrten zurück und die neue Scheibe ist kein Aufwärmen von Bekannten, es ist eine energiegeladene Rockscheibe mit Liebe zum Detail. Handarbeit ohne viel Computerkorrektur aus dem Studio. Sicher werden Favez damit ihren Siegeszug durch die Welt um ein weiteres Kapitel gegänzen, den die Einflüsse von Tom Petty, Bruce Springsteen und Dead Kennedy standen unbewusst Pate bei den elf Songs und so bleiben Favez im Ohr hängen. "Bigger Mountains Higher Flags"- Sänger Chris Wickys Wunsch nach einem ewigen Leben als Rockstar ohne die Abstürze geht mit der kommenden Tournee weiter.  www.favez.com
  

juergkilchherr am 5.10.07 15:31

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL