CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

wir jungs in markenjeans

Wir Jungs in Markenjeans

Ohne ein auff?lliges Levis Markensujet auf meinen Hintern gehe ich nicht mehr aus dem Haus. Den zwischen die neunundneuzigfr?nkigen, strapazierf?higen, blauen Beine und mich lasse ich nichts. Wenn es den sein muss, h?chstens ein Bodylotion von Davidoff.
Ich geh?re wie Sie zum Dreiviertel aller Jungs , die beim Kleiderkauf darauf achten, dass sie die richtige Marke kaufen. Wir sind ja schliesslich kein Brockenhaus oder M-Budget. Wir sind, was wir tragen, wir sind die Plakatst?nder, die wandelnde Werbung am ganzen Leib. Doch das geben wir uns nie zu. Wir sagen uns: Ich habe Stress und werd mir nie gerecht, also verw?hne ich mich mit Kleidern.
Im letzten Jahr konsumierten wir f?r 10 Million, sagt eine Studie ?ber konsumierende Schwule im deutschen Sprachraum. Wir sind eine Macht im Fegefeuer der Eitelkeit. Am Ende des Monats haben wir mehr ausgegeben als erlaubt und stehen mit Sorgenfalten vor dem Spiegel. Das ist schlecht f?r den Teint. Ach, was sind wir doch arm , wir erwachsene Kinder in Markenjeans.
Juerg Kilcherr

dieser text habe ich als kolume geschreiben f?r eine internetzeitschrift

juergkilchherr am 21.10.05 19:14

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL