CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

sandee-mexico-neues von der mundartrockerin

Fadengaden Mundartrock
La vida loca - das verrückte Leben einer Rocklady kennt Sandra Moser alias SANDEE seit sie spätestens mit ihrer letzten Scheibe " Meh vo mir"  nach wochenlangen Chartsplazierungen  und 60 Konzerten in der oberen Liga der Mundartsängerinnen spielt. Das neue Album "Mexico" verfolgt das ergeizige Ziel den Thron zu verteiligen mit direkten Rock, der Hymen und Pathos wiederspiegelt und Sandees Band keine allzu grosse Anforderungen stellt, mit ihrer Musik in Konzerthallen das gemeine Volk schnell zufrieden zu stellen. Sandee ist eben eine Frau aus Wimmis im Berner Oberland, wo die Leute ohne Schörkel ihre Botschaften plazieren. Ihre Karrierehelfer hiessen Göla, Henry Amman, Polo Hofer - Männer wie Sandee aus einfachen Holz geschnitten und bodenständig. Doch Sandra Moser ist auch ein Frau, die gerne taucht, in der Stille der Tiefe nach der letzten Tournee zu sich fand. Die stillen Töne wie das Titelstück oder "Säg mer für was" zeigen Facetten einer Frauenseele wie die Sehnsucht nach Romatik oder Verletzlichkeit, die berühren nach den zuvielen Krachern. Mit den Gastmusiker Maury geht sie bei "Drüberi" auf Tuchfühlung und mit jedem gesungenen Wort verkündet sie auf  "Mexico" dem klassischen Mundart und sich selbst ein Krönchen aufgesetzt zu haben mit Bewährtem. Sandee eine Frau, die jeder gerne zur Freundin hätte, weil sie alles und alle versteht und in ihren Textgeschichten für sich und jeden kämpft wahrgenommen zu werden. www.sandee.ch
   

juergkilchherr am 19.10.07 14:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL