CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

Andy Trinkler - Folkpop aus dem Seeland

FolkPop mit Kuschelfaktor
Nachdem die alten Herren von Eagles das Comback vom Brithney Spears von der Spitze der Hitparade gestürtzt haben und Bruce Springsteen wieder aktiv ist, stehen eigentlich die Chancen für Andy Trinklers Folkpop auf "Jerrysberg" nicht schlecht auf den Trend nach romatischen Songs mit viel Pathos aufzuspringen. Der 42jährige Berner hat den richtigen Zungenschlag um das englische Liedergut zum Thema Heimkehr nach ehrlicher Handarbeit mit Herz und Seele aussehen zu lassen. Unterstützt wird er vom Basssiten Mich Schärer, der Sängerin Mariana Eggenberg, die seine Lieder ohne grossen technischen Aufwand viel Romantik beigeben fernab von der Hektik der Welt. "Jerrysberg" ist der Soundtrack für Abende zu zweit unter der Bettdecke oder zur Auffrischung vergessener Träume. Andy Trinkler macht gerne Spaziergänge, liebt Lemon Chicken und seine Haflingerstutte - also ein Mann mit viel Gefühl, immer unterwegs, wo einem Freunde begegnen und sich wieder verabschiedenen, ein Teil von ihnen ist der Geist dieser Platte. Gemäss Andy Trinkler zeige der Opener auf JERRYSBERG, „Save the best for Last“ auf, dass man seinen Weg gehen muss, so oder so; Abkürzungen gibt es keine. Nach allen Verirrungen und Verwirrungen bleibe eben dies: Das Beste ganz am Schluss. Andy Trinkler, ein Poet, den es zu entdecken gibt. www.andytrinkler.ch


juerg kilchherr am 9.11.07 19:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL