CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

the twobadours - are you dead to love-berner folk

Wenn Väter das Herz öffnen
Nach der ersten Tönen der glasklaren Stimmen von Dominik Chammartin und Tony Burki alias The Twobadours auf "Are you dead to love" ist der Hörer hypnotisiert von der Harmonie und Inbrunst der helvetischen Variante von Simon and Garfunkel, nach Ende der Cd hat er neunmal mehr oder weniger den gleichen Song gehört. Die zwei Berner sind Freunde, arbeiten im gleichen Plattenladen sind Väter einer Tochter und eines Sohnes und singen von der Liebe oder stellen vielmehr die Frage an die Menschheit, ob sie das Leben, die Welt noch lieben oder wie der Klimawandel zeigt, ihr mehr mit Hass begegnen und die Luft abstellen. Dominik Chammartin hört gerne amerikanische Musik, war bis 2007 Leadsänger der Rockgruppe Aziz. Neben der Stromgitarrenmusik hat er eine zweite Leidenschaft für die akustische Musik. Zuerst wurde die Scheibe noch im Alleingang aufgenommen, als Toni Burki beim Abmischen dazustiess und nun die zweite Gitarre des Singer/Songwriterduos spielt. Die Kleinode des Debuts sind ohne Dialektfärbung beim Gesang vorgetragen und berühren die Schwermut, die Einsamkeit und den Sinn des Lebens, weil sie durch ihre persönliche Auseinandersetzung trotzdem Raum lassen für das Nachdenken des Hörers. Dominik Chammartin hat den Tod seines Vaters zum Anlass genommen, Einkehr zu halten und sich von einer Liebe im Leben zu verabschieden und zu neuen Ufer vorzustossen. Ohne seine fünf Reisen in die USA würde dieser Folk wohl anders tönen. Jetzt ist es ein Rührstück voller Ehrlichkeit, wo zwei Männer ihr Herz öffnen, nackt dastehen und so verletzlich scheinen. 15. März 2008, Altes Schlachthaus Herzogenbuchsee, 23. Mai 2008, Musikbistrot Bern, www.myspace.com/thetwobadours

juerg kilchherr am 1.2.08 11:00

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Good Friday / Website (1.2.08 11:09)
hi,
ich hab mal reingehört. gefällt mir sehr gut.
dank dir, hab mal wieder was neues gefunden (:
LG