CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

sophie zelmani the ocean and me

Nicht Unrecht trägt das neue Album von Sophie Zelmani den Titel "The Ocean and me", kennt doch jeder das Gefühl am Meer beim Rauschen der Wellen auf sich zurückgeworfen zu sein. So funktioniert auch seit 1995 die Zehn Finger Poesie der Carla Bruni des Nordens bei ihrem achten Album. Zerbrechliche Töne an akustischer Gitarre mehr gehaucht als gesungen, rütteln an der Fassade des Zuhörers und zwingen ihn über zwölf Stücke eine Stunde der täglichen Kultur der Aufmerksamkeit durch Lärm und Trubel zu entfliehen und sich den Träumen Sophie Zelamis , die im Gegensatz zum Schein frei vom Verfall sind, zuzuhören. Es gelingt der 1973 in einem Stockholmer Vorort geborenen Sängerin die Nostalgie des Nordens in einen Country Pop mit Geschmack zu verpacken, der sich vom Uebel der Welt abkoppelt und schüchterne Songs singt über sich und den anderen Atem als wir, nämlich ruhig, besonnen. So gesehen sind Sophies Zelmanis Lieder Folkssongs politische für eine bessere Welt oder Visionen der Romantik, auch wenn sich die Frau ständig wiederholt und eigentlich immer nur das eine Lied neu arrangiert. Doch auch der Ozean kennt mit den Gezeiten die ständige Wiederkehr. www.sophie-zelami.com

juerg kilchherr am 6.9.08 10:53

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL