CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

Lumi- all these things


Wandern in Seelenlandschaften
 
Auch wenn LUMI auf finisch Schnee heisst, "All These Things" eignet sich hervorragend für das Alleinehören in einer Frühlingswiese oder auf einem knospenspriesenden Baum. Der Grundton des Albums von Sängerin Nadja Stoller und Pianist und Keyboarder Oliver Kuster ist leise, gemächlich. Die innere Reise in den Texten Naja Stollers wird durch musikalische Miniaturen verspielt, kindlich und melancholisch untermalt von ihrem Mitmusiker, so das dem Hörer genug Zeit bleibt, sich den durch den fast mediativen Charakter des Albums aufgeworfenen Bildern und Stimmungen zu widmen. Die Platte verfolgt den gegenteiligen Weg zur Zeit, weg vom viel Lärm um Nichts zur Klanglandschaft. Im Alltag ist die 34-jährige Nadja Stoller Gesangspädagogin, Studiomusiker und Teeverkäuferin und sie könnte auch als Luniksängerin durchgehen, den ihre Stimmung tönt ähnlich wie Rahel Krebs. Nur kommt Nadja Stoller vom Jazz her. Sie tönt zerbrechlich wie Glas und steht nackt vor dem Spiegel in den Facetten ihrer Seele. Zu soviel Mut zu leiser Musik, die nie Pop ist, kann man nur den Hut heben. www.lumimusic.ch     
 

juerg kilchherr am 17.3.09 21:58

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL