CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

Peter Sarbach- der König der Narren

Peter Sarbach - der König der Narren
Von Peter Sarbach aus Thun sagen die einen, er sei einzigartig, die anderen, er sei komisch. Er behauptet von sich, dass er als Emmentaler nicht schräger sei als das Weltgeschehen und schon gar nicht verrückter als der amerikanische Präsident.
So wird er im April wieder mit Sack und Pack und einem alten Dreigangvelo quer durch die Schweiz von Auftritt zu Auftritt auf seiner Tournee fahren mit der neuen CD "Gäbig".
Es ist seine siebte Low Budget Produktion. Weil sie 2(007!) rauskommt, steht sie im Dienst von Götti Brächtu, seinem Manager, der bisher noch niemand zu Gesicht bekam. "Gäbig" wird auf Dorfplätzen, Kleintheatern einem Publikum vorführt, das dann bereits ab der ersten Minute Tränen lacht. Den die Alltagsgeschichten an der Gitarre unterbrochen mit Gags sind helvetisches Spiegelbild. Der ehemalige Keller, Psychiatriepfleger, Bauarbeiter und Velokurier hat bereits auf der letzten Velotournee auspropiert, was nun auf Cd erscheint und Jung und Alt in Vaduz, Zürich oder Schwyz Freude bereitet. Der Minimalismus an Gitarre, die nur gestimmt wird, wenn es das Publikum erfordert und neu am Holzxylophon sind Prosaformulierungen ohne Gesetz. Die Texte erzählen von Situationen, die jeder schon mal erlebt hat und doch gerne unter den Tisch kehrt, weil sie seine Mittelmässigkeit und Lächerlichkeit preisgeben. Es sind keine schweren Lieder, aber ihr Humor ist nicht alleine verantwortlich für den Erfolg des Bob Dylan für Arme. Es ist der 40jährige Krauskopf Peter Sarbach, der allen Vereinnahmungen der Gesellschaft standhaft blieb und den kunstvollen Blödsinn als Liedernarrei verkauft auf Berndeutsch. Dabei begann doch alles als Schlagzeuger einer Hardcoreband nachdem er den elterlichen Bauerhof in Freimettigen nicht übernehmen wollte. Später kamen noch zehn Gitarrenstunden in Mexiko dazu. Doch die Geschichte von Peter Sarbach zeigt, dass es auch Dilettanten zu etwas bringen können, wenn sie den Rock and Roll der Schweiz anpassen. Tourneedaten auf www.gottehildi.ch

juergkilchherr am 5.12.06 21:16

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL