CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

Der Erfinder von Gothic-Trance

Der Erfinder von Gothic-Trance

Redaktion Trendmagazin Ausgabe September

DAGON -
Der Erfinder von Gothic-Trance

Im Untergeschoss eines Bauernschuppens in Frauenkappelen kreierte DAGON sieben Jahre im eigenen OME-Studio lang Trance bis ihn die einfach gestrickten Melodien anwiderten. In seinem Kopf hatte er Filme mit Szenen von Vögten, Luzifer und Visionären, die ihr Unwesen treiben. Denen wollte er eine Stimme und einen Klang mit seinem Synthiesier malen. An den Schlossparties lernte er zu dieser Zeit die Welt der Gothiker kennen. Er war sofort fasziniert von den kunstvollen Kleidern, dem Umgangston der Schwarzromantiker, weniger von ihrem Sound. Der sei zu dunkel, fand DAGON. Seine Visionen in Musik sollten nicht nur Wirklichkeit und Fantasie in gesprochene nicht gesungene Worte vermischen, sondern auch tanzbar sein, auf der Höhe des musikalischen Zeitgeschmacks. Und so verbindet DAGON seit fünf Platten Trance, Electro, Wave mit Gothic zu einem eigenständigen Sound, der ihm über die Landsgrenzen bekannt gemacht hat. In Deutschland ist er ein Star. Die Facetten seiner Stücke sind inspiriert an H.R. Gigers Horrorbilder oder religiösen Botschaften – eine Gegenüberstellung von Glaube, Wirklichkeit und seelischen Abgründen. Die Beats fordern zum Tanz, die Effekte jagen dem Hörer ein Gruseln über den Rücken und der Synthiesier trägt ihn in himmlische Sphären. Gerade ist Volume 5 des Gothictrance von DAGON erscheinen.

ome-records

juergkilchherr am 28.6.06 23:47

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL