CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

buchkritik pride

Buchkritik vom österreichischen homblatt pride

Juerg Kilchherr
Die Liebe zu dritt
Roman
Edition nove, Horitschon,
ISBN: 3-902528-33-8
Der Erstlingsroman des
Schweizer Schriftstellers ist
ein erotisch-politischer Blick
auf eine Dreier-Beziehung:
Der Kunstmaler
Gustav, der Stierkämpfer
Juan und
die Politikjournalistin
Antonia leben
ihre Begierden
auf ihren Reisen
durch Spanien, Sizilien
und Sri Lanka
aus. Mit klarer Sprache
und auch voyeuristischem
Blick wird
die gesellschaftliche Konstruktion
von Zweierbeziehungen
hinterfragt. Ein lustvolles und
zugleich politisches Buch für
Männer wie auch für Frauen.
62 / P R I D E Nr. 92/Jun.06

��pride

juergkilchherr am 29.6.06 22:22

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL