CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

simu - kompass

Ein Spassvogel wird ernst. Nachdem der Macho bei der Music-Comedytruppe Bagatello nach elf Jahren Vergangenheit ist, zeigt sich Simu auf seiner ersten Soloscheibe "Kompass" als sensibler Mann. Sein Mundartpop erzählt in glasklare Aussprache aber keinem reinen Berndeutsch von der Gefühlswelt eines 33-jährigen, dessen Gedanken fast ausschliesslich um die Höhen und Tiefen in der Beziehung zum anderen Geschlecht sich drehen. In der erstaunliche musikalische Stilvielfalt von Pop, Rock, Reggae findet Simu zu einer wahrhaftigeren Darstellung als gestern, weil er Glück hatte bei der Wahl seines Produzenten Silvio Panosetti, der viele Texte beisteuerte, die tief blicken lassen in die Gefühlswelt der Männer. Bekannte Sängerinnen aus der Schweizer-Szene wie Sandee, Lesley Bogaert und andere Musiker haben mitgewirkt, damit dieser Mundartpop aus der Masse der Veröffentlichungen herausragt. Er wirkt etwas bemüht, steht doch für Simu viel auf dem Spiel, entweder er kann seinen Charme weiter als Sänger auf der Bühne neu als Solist mit Inhalt glaubwürdig versprühen oder er verschwindet in der Versenkung und die Erinnerung an einen Spassvogel verblast. Die nächsten Monaten werden zeigen, in wieweit die ehemaligen Fans diesen Rollenwechsel akzeptieren und Simu ein ernsthafter Musiker wird. www.simu-musig.ch

juerg kilchherr am 2.5.09 10:53

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL