CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

wurzel 5 - letschti rundi

Der letzte Vorhang. Spot an, die Bühne betreten zum letzten Mal Wurzel 5 mit ihrer vierten Scheibe "Letschti Rundi" und nach einer halbjährigen Tournee ist Schluss mit der energiegeladenen Bühnenshow und dem Sprechgesang der vier Berner. 1997 gegründet, verschaffte sich das Aushängeschild des Chlyklass-Labels rasch Respekt in der ganzen Schweizer Hip-Hop-Szene, weil ihre Mundartraps den Nerv der Zeit traffen und die Geschwindigkeit der Texte den Zuschauer neben dem dauernden Rumgehopste den Atem nahm. Doch aus den Jungs wurden Männer, die Rechnungen auf den Tisch stapelten sich und wenn auch nicht offiziel bestätigt, unter dem Strich blieb zu wenig, Stress hatte in der Zwischenzeit längst das Feld abgeräumt, Sponsoren für sich gewonnen. Das die Luft draussen ist, beweist teilweise auch die "Letschti Rundi". Nach einem nervigen langem Intro geht die Party mit "Normau" ab, verliert dann bereits beim zweiten Song und viele nachfolgende Lieder haben keinen Wiedererkennungswert. Zwar sind die bereits genannten Qualitäten im Rap da, doch tönen die Worte wie nicht gelebt, nur beobachtet, was an der Glaubwürdigkeit zerrt und der Sound tönt wie eine Selbstkopie der letzten Scheiben. Mit Greis, Phantwo usw, finden sich Gäste zu Wurzel 5 zum letzten Aufbegehren gegen Missstände in der Schweizer Gesellschaft und der Selbstrefektion der Band, bevor der letzte Vorhang fällt und der Spot erlischt. www.chlyklass.ch

juerg kilchherr am 29.5.09 11:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL