CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

matt- schachmatt

Ein zärtlicher Grübler
Zwar sieht Matthias Geissbühler alias MATT mit seinem dunklen Teint und Haar eher aus wie ein Südländer, doch sollten sie ihn in einem Cafe treffen, wird er sich bernerisch verhalten. Er grübelt gerne über die Welt und die Gesellschaft, die ihm sehr konsumorientiert und gierig vorkommt. Als Schwermütiger schreib er am besten Lieder für den Zweitling " Schachmatt" als es ihm schlecht ging. Doch dieses negative Gefühl hat den postiven Nebeneffekt, das es zauberhafte Melodien und Gedanken zu tage gebracht hat über sensible Wesen, die kämpfen in den Widigkeiten des Alltages. Am Pfingstwochenende wurde "Schachmatt" live aufgenommen mit Andreas Rothenbühler (Schlagzeug/Perkussion), Jeremias Schulz (Kontrabass)und Sebastian Hirsing (Orgel). Das tönt kompakter als beim Debut. Was geblieben ist, ist der Gesang Matts zwischen Flüstern und zärtlichen Worten, die sich nicht anschicken kommerziell zu sein.Gut ist auch, dass sie die Band, die den Berner auch live auf der kommenden Tournee begleitet, sich Raum nimmt für Feinheiten und Inspiration, das wirkt als Ergänzung zu Matts Melancholie lebendig. www.myspace.com/mattmusik  

juergkilchherr am 21.8.09 12:55

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL