CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

das musical dällenbach käri

Karis Leben als Musical
 
Seit Wochen läuft die Werbung für das Musikereignis an Mitte Juli auf der Seebühne Thun und es ist schon fast ausverkauft. Das Musical "Dällebach Kari" macht da weiter, wo Mani Matter oder der Filmer Kurt Flüh in den 60er einem Berner Original Tribut zollten. Dabei hatte der Coiffeur mit der Hasenschrate zu Lebzeiten etwas von einem Künstler. Er war ein Eigenbrötler, der eine Maske trug, damit er jedem die Wahrheit über die Menschen und die Welt ungeschminkt an den Kopf werfen konnte, die seinen Salon an der Neuengasse 4 in der Berner Altstadt betraten. Haben ihn die Berner deshalb geliebt und gleichzeitig verspottet? Sein Witz war trotz oder eben wegen seiner nasalen Behinderung legendär. Doch auch wenn heute mit dem Musical, dem Kari Bistro an der Belpstrasse 11 oder der Ausstellung über Tellenbachs Leben bis Oktober 2010 in der Emmentaler Schaukäserei in Affoltern im Emmental einem Landwirtssohn aus Walkringen, der im 19/20. Jahrhundert lebte und Coiffeur war, ein Denkmal gesetzt wird, darf nicht vergessen werden, dass dieser Mann ein Alkoholiker war und sich aus Einsamkeit das Leben nahm. Musik braucht Tragödien, damit sie Massen mobilisieren kann mit einem Schicksal vor hundert Jahren.  www.thunerseespiele.ch
 

juerg kilchherr am 3.6.10 13:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL