CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

Natacha - Startklar

Ausgesprochen "wiebläch"
Das zehnte Natacha ist eher ein Pop- den Rockalbum, das die grossen Gefühle der blonden Burgdorferin zur Liebe besingt. Selber aufgenommen, arrangiert und produziert ist "Startklar" das letzte Album in Berndeutsch, bevor die Sängerin im nächsten Sommer versucht sich in Frankreich auf französisch einen Namen zu machen. Die Lieder des Albums sind zärtlich und feinfühlig geworden. Sie richten sich eher an Frauen in der Mitte des Lebens den Männer und die Wortwahl ist teilweise nah des Schlagers.Alles erscheint leicht und luftig. Markante Punkte fehlen. Interessant ist die Zusammenarbeit mit Natacha mit den Söhnen Mannheims, die sie auf ungewöhnlicherweise kennengelernt hat. Als Natacha im selben Studio wie die Band beschäftigt war, wurde in der Nähe eine Bank überfallen, wonach Zeugen meinten, es seien zwei Ausländer gewesen, eine Frau und einen Mann. Der Verdacht fiel auf Xavier Naidoo und die Bernerin. So haben sich die beiden beim Polizeiverhör kennengelernt und sind seither Freunde. Eine andere Freundin aus Basel Luana, eine Rapperin der ersten Stunde aus der Basler HipHopSzene, tritt beim Girls-Talk in "i möcht bin im si" in Erscheinung. Natascha Stärken bleiben Gefühle direkt und ohne Pathos auszusprechen, wobei sich dabei allerdings schon eine gewisse Routine eingespielt hat. Vielleicht bringt ja Frankreich neue Impulse in die 18jährige Karriere. www.natacha.ch

juerg kilchherr am 16.9.10 15:09

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL