CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

Baze- d party isch vrbi

Ist die Party für Baze vorbei? Das 3. Album vom Berner Rapper Baze kommt wieder ohne Gastmusiker aus, ausser auf dem Titeltrack "D Party isch vorbei" wo Endo Anaconda ist den Ton Bazes einstimmt, das alles "bärgab" geht um bald darauf wieder aus dem Alltagsfrust wieder "berguf" zu sehen. Die Nücherheit mit denen Baze dem Hörer elf Tracks um die Ohren haut, ist der Ton eines erwachsenen gewordenen Berufsjugendlichen der die Narben aus Alltagsfrust, Ernüchterung und Hilfslosigkeit lernt zu ertragen und versucht die Schwermut in sein Leben zu integieren und trotzdem weiter macht. Was die Alten am Stammtisch machen, macht Baze mit seinen Raps, er jammert. Die Platte ist kein Mittel die kommenden grauen Tage zu überwinden, den wer nicht aufpasst, wird arg verstimmt aus diesem "Rettet mich, die Welt ist kaum zu ertragen"-Haltung. Die Beats von Benfay und Marton di Katz sind sparsam eingesetzt für das enfant terrible des Berner Raps Baze, der hier nüchtern daher kommt auf einem langatmigen Album ohne Höhepunkte. www.baze.ch

juerg kilchherr am 11.10.10 14:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL