CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

peter finc -musichlessness

Als 1992 Peter Finc die Gitarre endlich beherrscht, machte er das, was alle Anfänger auf der Suche nach Aufmerksamkeit machen, er spielte Covers auch von Kiss. Zum Glück hat er es dann mit den Rockern sein lassen und hat nach einem Wettbewerbsgewinn vier Jahre später mit zur Akkustic zwischen John Mayer oder Ben Harper gefunden. Diese Amerikaner schimmern auch bei der aktuellen CD "musichlessness" durch. Einer unheimlich entspannten jazzigen Cd auf der keine Aufregung entsteht, aber auch keine Langeweile, dazu ist Peters Gitarrenspiel zu akkzentriert, kommen einige Produktionseinfälle hinzu und zwei Duetts mit Linah Rio. Das Pendeln zwischen Jazz und Blues ist wie ein Bier oder einen Brunch, es kühlt im Sommer und wärmt im Winter.

juergkilchherr am 7.11.10 21:45

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL