CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

Grand mothers Funk - The proud egyptian

MC verhift GFM zu mehr Schwung
Grand Mothers Funk sind seit 15 Jahren der Inbegriff des Schweizer Funks. Manchmal sind ihre Alben experimentierfreudig wie das neue “ The Proud Egyptian”, wo der US- Rapper Akil the MC aus Los Angeles zur Funkformation stiess und zusammen mit dem Sänger Rich Fonje nach einem lahmen Beginn sich ganz schön ins Zeug legt. Das Konzeptalbum erhält mit dem Rapper mehr Kanten und die doch arg nachvorne gemischten Bläser werden durch den Sprechgesang angenehm abgewechselt. Neben dem Funk sind R&B, Soul und Elemente des HipHop auf der Scheibe und die Party somit gut bedient. Die Band sieht sich auf der aktuellen Scheibe auch mehr in der Rolle als DJ, der hier nicht auf den Sample zurückgreifen muss für Effekte in der Komposition sondern neun Männer an Instrumenten hat, die ihren Sound zum Groove besteuern. Das tönt live noch beschwingter als auf Platte. Eine gute Möglichkeit GFM live zu testen ist das Wake and Jam vom 1.-3. Juli in der Pantschau Murten, wo neben Wakeboardwettkämpfen, Modeschaus auch Musik angeboten wird. www.gfm.ch, www.wakeandjam.ch

juerg kilchherr am 22.5.11 16:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL