CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

Gustav - Doppelcd - Gustav

Freiburger zieht Bilanz und wird Star Also doch. Auch in Zeiten des Internets braucht es das Schweizer Fernsehen um die musikalischen Spinnereien des Deutschfreiburgers Gustav in der Sendung “Kampf der Chöre” einem breiten Publikum bekanntzumachen. Nach zehn Jahren auf allen Bühnen des Landes ist dem ehemalige Lehrer aus Murten ein Befreiungsschlag in der Sendung gelungen, indem er beweisen konnte, welch vielseitiges Gehör er als Musiker hat und wie viele Spielereien in seinem Kopf herumschwirren. Nun neun Monate nach der Sendung und den vielen Ideen Gustavs auf die Symathiewelle liegt die Doppelcd “Gustav”auf dem Tisch. Das kunterbunte Sammelsurium zeigt auf der A-Seite des Sängers beliebste Songs und zwei neue, die fett aufgenommen und im Abbey Road Studio in London abgemischt wurden. Die B- Seite ist roh und ungeschliffen. Es sind Trouvaillen, grössten Teils neu und der Sensler sieht diese Werke aus früheren Zeiten als Reverenz an den Metal, doch es hat auch Liveaufnahmen aus dem letzjährigen Bierhübelikonzert dabei. Die Doppelcd ist sicher mehr als eine Best-of und aufwendig produziert. Noch nie hat der Freiburger, der gerne in mehreren Sprachen singt und von einem Stil zum anderen springt, soviel von sich preisgegeben. Die Cd kann auch als ein Stück Deutschfreiburg angesehen werden, das heisst “billingue” unterwegs zu sein und gleichzeitig auch noch die Folgen der Globalisierung an der Sense zu leben. Gustav wird im Herbst auf Tournee gehen, hat seinen Teilzeitjob als Primarlehrer aufgegeben, will sich mehr um Kompositionsaufträge kümmern. Deshalb hat die Doppelcd auch 36 Songs, für jedes Lebensjahr eines und nun ist der Freiburger Künstler offen für Neues. www.gustav.ch

juergkilchherr am 20.8.11 13:55

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL