CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

evelinn trouble - television religion

Göttin brachialer Bassläufe
Als Evelinn Trouble vor drei Jahren die Musikszene betrat, hatte sie gegen Sophie Hunger das Nachsehen, dazu war ihre Eigenart zu nahe am Punk. Heute behauptet der Rotschopf weiterhin, dass sie mit der jungen Frauenmusikerszene nur das Musik machen verbindet, aber Frauen, die was draufhaben immer erfolgreich waren. Evelinn Trouble ist es in der Schweiz zu nett, deshalb will sie mit “Television Religion” auch international durchstarten und versucht mit ihrem Trash und Kunstpop, wie sie ihre Musik selber beschreibt, im Herbst in New York Fuss zu fassen. Kann sein, das die Amerikaner ein Gehör haben für soviel Eigensinn, der expressiv, ungestüm und unverbraucht daherkommt. Der pubertäre Rotz auf “Televison Religion” ist es zu verdanken, dass hier ein Werk vorliegt, dass nur so von Energie strotzt, um im nächsten Song wieder sanft oder düster daherzukommen.
www.myspace.com/evelinntrouble

juerg kilchherr am 6.9.11 11:28

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL