CH-Kultur pur - das Neuste aus der Schweiz

The Nephtys Thuner Rock

 Nephtys - WellnessRock
Wie für viele Musiker ist auch die Cd "Names" von Nephtys ein Flirtfaktor, den die vier Thuner brauchen wie alle Männer viel Aufmerksamkeit. Bis zu 250 ZuschauerInnen zieht der Sänger Timo de Wit, der das Zeichnen liebt und auf der Bühne gerne den brüllenden Hirschen markiert an ein Konzert. Die ZuhörerInnen erwartet wie auf der Cd eine Queen-mässiger Bombastrock mit mehrstimmigem Gesang und ausgefeilten Gitarrenpassagen. Fast wie in einem Wellnessbad erzeugen die Songs Kälte und Wärme, sind abwechslungsreich dank den Einfällen Adrian Schwab, Drummer mit Vorlieben für Tracks, daher auch sein Uebername Trucker. Er gründete 2003 die Band, die aber erst zwei Jahre später dank mit Hilfe von  Songschreiber und Gitarrist Michael Nagel und Bassist und Sportfanatiker Manuel Herrmann so richtig ins Rollen kam und erst jetzt ein Album veröffentlicht, das von Emanuel Kneuss produziert wurde. Interessant dabei sind auch die Texte. Klar kommen Themen wie Alkohol, Frauen als Rockband zum Ausdruck, aber auch die andere Seite Thuns. Die Perspektivenlosigkeit  (im Song "Johnny" steht im Zusammenhang mit Arbeitslosigkeit  und endet im Alkohol. Mit der Stilbreite von Hard bis Soft zeigt "Names" auch die Suche nach eindeutiger Linie von  Nephtys an. Die Cd ist sicher auch eine Hommage an die amerikanische nicht der lokalen Szene und lässt auf den nächsten Flirtfaktor hoffen. www.nephtys.ch

juergkilchherr am 1.2.07 11:44

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL